Laser

Der Laser – Unzählige Möglichkeiten mit Hilfe von „Licht"

Vereinfacht dargestellt, ist der Laserstrahl ein stark „verdichtetes“ und daher hoch energetisches Licht (kohärente Wellen). Mit Hilfe dieser intensiven Lichtwellen können Materialoberflächen ohne einer mechanischen Beanspruchung verändert werden.

Diese Eigenschaft findet in der Laserbeschriftung ihre Anwendung. Der durch Linsen, auf einen Punkt von 0,01 mm, fokussierte Strahl wird durch bewegliche Spiegel auf das zu beschriftende Werkstück gerichtet. Dabei kann der Laserstrahl beliebig in der X-Y Ebene (zweidimensional) abgelenkt werden und somit alle erdenklichen Beschriftungen ausführen. Die bewegliche Hoch-
achse (Z-Ebene) erlaubt auch eine dreidimensionale Kennzeichnung.

Mit Hilfe des Lasers ist die Signierung aller Metalle, der meisten Kunststoffe und artverwandter Materialien möglich. Durch die präzise, dosierbare und punktuell gebündelte Energiezufuhr ist es möglich eine 10 µm dünne Lackschicht abzutragen, ohne das darunter befindliche Materialien angegriffen und beschädigt werden. Auf diese Art können lackierte, verchromte, vernickelte, gummierte, verspiegelte, bedampfte oder anderweitig beschichtete Oberflächen bearbeitet werden.

Neben filigranen Aufgaben verfügt der Laser auch über die Fähigkeit gehärtete Metalle, Keramiken und gesinterte Materialien kräftefrei und dauerhaft zu beschriften. Da die Kennzeichnung nicht auf der Materialoberfläche sondern im Material selbst statt-
findet, ist sie mindestens so strapazierfähig wie das Material selbst.

Qualität - „Made in Germany"

Unsere langjährige Erfahrung und die hohe Motivation unserer Mitarbeiter bilden die Qualitätsgrundlage unserer Dienstleistung. Dadurch gewinnen wir dauerhaft zufriedene Kunden. Das wünschen wir uns: Lieber langfristiger Partner, als einmal Lieferant.

Haben Sie Fragen zur eingesetzten Technologie? Kontaktieren Sie uns gleich hier!